Valid HTML 4.01 Transitional

CSS is valid!





Possum Wolle aus NZ

Über die Qualität von juristischen Übersetzungen

Juristische Texte verwenden eine präzise und unzweideutige Fachsprache. Rechtliche Sachverhalte werden durch eine formelhafte, oft als Juristen-Jargon bezeichnete, Sprache beschrieben, deren Belange und Bedeutungen in jeder (Sprach-)Nation verschieden sind.
Juristische Texte haben einen sehr speziellen Verwendungszweck und schon kleine Abweichungen bei der Wortwahl können zu unerwünschten Ergebnissen führen. Irritationen, wirtschaftliche Verluste oder auch der Verlust eines Gerichtsverfahrens durch eine fehlerhafte Übersetzung sind Risiken, die allgegenwärtig sind.

Unserer Übersetzer sind sich der Gefahr bewusst, dass Zweck und Hintergrund der Übersetzungsaufgabe unklar sein können und zu unerwünschten Mehrdeutigkeiten in der Übersetzung führen können. Daher werden wir, wenn immer es nötig werden sollte, den Kontakt zu unseren Auftraggebern suchen.

Juristische Fachterminologie ist weit verbreitet und ihre Verwendung kann zu Verständnisfehlern führen, wenn sie falsch angewandt wird. Unser Ziel ist es Juristen-Fachjargon nicht um seiner selbst willen zu verwenden, aber die jeweiligen Fachbegriffe zu benutzen, wenn diese von der Zielleserschaft der Übersetzung erwartet und verlangt werden.

Unterschiedliche Rechtsysteme wie z.B. das Englische Common Law und das Deutsche Zivilrecht verwenden unterschiedliche Fachbegriffe um das gleiche zu beschreiben. Es ist daher unmöglich, nur mit Hilfe eines Wörterbuches oder gar vollautomatisch einen juristischen Fachtext zu übersetzen. Unsere als Juristen ausgebildeten Fachübersetzer kennen beide Systeme, sowohl die Unterschiede, wie auch die Gemeinsamkeiten. Damit ist sichergestellt, dass die Übersetzung für den Leser vollständig verständlich ist.

Vor der Auslieferung werden alle Übersetzungen von einem Korrektor nochmals gegengelesen und geprüft. Dieses Vier-Augen Prinzip stellt sicher, dass Sie nur qualitativ hochwertige Übersetzungen erhalten.

Unsere Übersetzer sind Mitglied in den jeweiligen Berufsorganisationen sowie den entsprechenden Standesvertretungen wie z.B. dem
 * IOL (Chartered Institute of Linguists)
 * ITI (Institute of Translation and Interpreting)
 * BDÜ (Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V.)

Wir erstellen, vervollständigen und liefern (wenn gewünscht) Glossare der von uns verwendeten juristischen Fachterminologie als Unterstützung für den gesamten Prozess der Übersetzung. Damit wird eine gleichbleibende Qualität sichergestellt, die auch dafür sorgt, dass bei mehreren Projekten für den selben Kunden stets die selbe Terminologie verwendet wird.

Unsere Hilfsmittel

Wir haben alle notwendigen Hilfsmittel um eine gegebenenfalls erforderliche Recherche für die Übersetzung Ihrer juristischen Dokumente durchführen zu können. Wir haben Zugriff auf juristische Fachbibliotheken und elektronische Nachschlagewerke.

Unsere Fachübersetzer verwenden die von uns selbst erstellten juristischen Glossare und Datenbanken für die juristische Fachterminologie. Jeder Arbeitsplatz ist mit moderner Software ausgestattet, die uns bei der Erledigung unserer Aufgaben hilft. CAT (Computer Aided Translation) Werkzeuge helfen dabei, die Arbeit zu organisieren und die geforderte Qualität zu erreichen.